Kinoprogramm
Unser aktuelles Kinoprogramm im Tutzinger Kino Kurtheater.

Reservierung, Adresse
KurTheater Telefon:
08158 / 6380

Adresse, Kontakt


Kino KurTheater Tutzing


Das KurTheater in Tutzing am Westufer des Starnberger Sees wurde von der Familie Harthauser 1954 erbaut und ist seither in Betrieb. Der Filmjournalist und Hörfunk-Moderator Michael Teubig hat das traditionsreiche Haus 2003 übernommen und ganz im Stil der 50-er Jahre restauriert und renoviert. Zum jeweiligen Filmprogramm passende Einlassmusik, nostalgische Saal.-und Bühnenbeleuchtung, ein rauschender Samtvorhang, wechselnde Ausstellungen mit wertvollen Filmfotos und ein echter Kino-Gong vor dem Hauptfilm stimmen auf das Filmerlebnis nach dem Motto ''Kino macht Freude und Freunde'', ein. Von allen 127 Hochpolstersitzen mit optimaler Beinfreiheit hat man beste Sicht auf die 24qm große Leinwand. Das KurTheater verfügt neben einem analogen BAUER 35mm-Projektor seit November 2012 auch über eine digitale CHRISTIE/DOREMI Projektionsanlage mit DOLBY 5.1 Digital-Ton und ist somit technisch auf neuestem Stand.

Das KurTheater Tutzing wurde 2008, 2011 und 2012 mit dem Kinoprogrammpreis des FFF-FilmFernsehFonds Bayern für sein ''qualitativ herausragendes Filmprogramm und den Erhalt nostalgischer Kino-Kultur im südlichen Starnberger See-Gebiet'' ausgezeichnet. 2012 erhielt das KurTheater Tutzing erstmals auch den Kinoprogrammpreis des BKM - Bundesministerium für Kultur und Medien für den hohen Anteil deutscher Filme im Gesamtprogramm.

Passend zum Motto ''Kino macht Freude und Freunde'' begrüßt Michael Teubig - unterstützt von seiner Frau Eva-Maria - gern selbst die Gäste zu den Vorstellungen und freut sich über den persönlichen Kontakt zu den Tutzingern und den Besuchern aus den umliegenden Gemeinden und dem 5-Seen-Land.



Kinoprogramm

heute - Freitag

18:00 Uhr: Die Wiese - Ein Paradies nebenan
Deutschland 2019 Regie: Jan Haft 93 Min. ab 0 Jahre Der auf Naturfilme spezialisierte Regisseur Jan Haft befasst sich in seinem neuesten Dokumentarfilm mit der Vielfalt von Flora und Fauna auf deutschen Wildwiesen. Nirgendwo gibt es mehr Farben zu sehen, als auf einer blühenden Wiese im Sommer. Hier tummeln sich täglich die verschiedensten Arten von Vögeln, Insekten und anderen Tieren zwischen den Gräsern und Kräutern der Wiese. Diese Vielfalt macht die bunte, saftige Sommerwiese zu einer faszinierenden Welt, in der ein Drittel unserer heimischen Pflanzen- und Tierarten sein zuhause hat. Jan Haft ermöglicht mit hohem technischen Aufwand, nie da gewesene Bilder. So begleitet er zum Beispiel ein junges Reh, das sich sowohl im Waldrand als auch auf der Wiese wohlfühlt und den Zuschauer an seinen Abenteuern teilhaben lässt. Obwohl jeder meint, die Wiesen Deutschlands zu kennen, zeigt der Filmemacher, wie viele Überraschungen eine scheinbar einfach Weide bereithalten kann. Doch diese Paradies ist bedroht vom Klimawandel und seinen unvermeidlichen Folgen !

20:15 Uhr: DER FLOHMARKT VON MADAME CLAIRE
Frankreich 2019 Regie: Julie Bertucelli 94 Min. ab 0 Jahre Claire Darling (Catherine Deneuve) lebt in einem kleinen Dorf in Frankreich. Eines schönen Sommermorgens ist sie plötzlich davon überzeugt, dass dies der letzte Tag ist, den sie erleben wird. Sie beschließt, all ihre Besitztümer zu verkaufen, all die Möbel, Antiquitäten und Sammlerstücke, die sich im Laufe ihres Lebens in ihrem luxuriösen Landhaus angesammelt haben. Sie veranstaltet einen großen Flohmarkt, bei dem die Dorfbewohner nicht nur die wertvollen Stücke kaufen, sondern auch in Erinnerungen schwelgen. Genau wie Madame Claire, die ihre Vergangenheit noch einmal aufleben lässt, die nicht nur angenehme Erinnerungen für sie bereithält. Von dem seltsamen Verhalten ihrer Mutter alarmiert, kommt auch Claires Tochter Marie (Chiara Mastroianni) zu dem Flohmarkt. Sie und ihre Mutter haben so einiges aufzuarbeiten und bald ist der Markt nicht nur ein Ort der freundschaftlichen Begegnungen und des Stöberns in buntem Tand, sondern der Schauplatz großer Aussprachen und Versöhnungen...Catherine Deneuve erstmals mit Tochter Chiara Mastroianni in einem gemeinsamen Film. Wunderbares, französisches Kino der Extraklasse !

22.06.2019 - Samstag

16:00 Uhr: Die Wiese - Ein Paradies nebenan
Deutschland 2019 Regie: Jan Haft 93 Min. ab 0 Jahre Der auf Naturfilme spezialisierte Regisseur Jan Haft befasst sich in seinem neuesten Dokumentarfilm mit der Vielfalt von Flora und Fauna auf deutschen Wildwiesen. Nirgendwo gibt es mehr Farben zu sehen, als auf einer blühenden Wiese im Sommer. Hier tummeln sich täglich die verschiedensten Arten von Vögeln, Insekten und anderen Tieren zwischen den Gräsern und Kräutern der Wiese. Diese Vielfalt macht die bunte, saftige Sommerwiese zu einer faszinierenden Welt, in der ein Drittel unserer heimischen Pflanzen- und Tierarten sein zuhause hat. Jan Haft ermöglicht mit hohem technischen Aufwand, nie da gewesene Bilder. So begleitet er zum Beispiel ein junges Reh, das sich sowohl im Waldrand als auch auf der Wiese wohlfühlt und den Zuschauer an seinen Abenteuern teilhaben lässt. Obwohl jeder meint, die Wiesen Deutschlands zu kennen, zeigt der Filmemacher, wie viele Überraschungen eine scheinbar einfach Weide bereithalten kann. Doch diese Paradies ist bedroht vom Klimawandel und seinen unvermeidlichen Folgen !

18:00 Uhr: TEA WITH THE DAMES
Großbritannien 2019 Regie: Roger Michell 84 Min. ab 0 Jahre Die vier Schauspielerinnen Eileen Atkins, Judi Dench, Joan Plowright und Maggie Smith verbindet eine mehr als 50-jährige Freundschaft, sie sind allesamt in den Adelsstand der „Dame“ gehoben worden, dem weiblichen Pendant zur Ritterwürde, und gehören ganz nebenbei auch zu den berühmtesten Darstellerinnen Großbritanniens. Ab und zu treffen sie sich auf dem Land und sprechen gemeinsam über ihre Anfänge auf der Theaterbühne und ihre Erfahrungen vor der Kamera. Atkins, Dench, Plowright und Smith erzählen von ihren schwierigen Kollegen, ihren Ex-Ehemännern und dem immer noch bestehenden Lampenfieber. Am Ende stellen die Damen dann aber noch einmal klar: Mit diesem Film ziehen sie bestimmt keinen Schlussstrich unter ihre Karrieren ! Man möchte am Ende das der Film noch stundenlang weitergehen möge......!

20:15 Uhr: Once again - Eine Liebe in Mumbai
Indien/Deutschland 2019 Regie: Kanwal Sethi 101 Min. ab 0 Jahre Die verwitwete Tara (Shefali Shah) ist die Mutter zweier erwachsener Kinder und besitzt ein kleines Restaurant. So sorgt sie täglich dafür, dass der berühmte Filmstar Amar (Neeraj Kabi) mit leckerem Essen versorgt wird. Bisher hat Tara den Schauspieler aber immer nur auf der großen Leinwand gesehen und nie persönlich getroffen, weil er sich die Mahlzeiten liefern lässt. Ein zufälliges Telefongespräch wird aber bald zu einem regelmäßigen Ritual zwischen den beiden. Tara und Amar verbringen Stunden am Telefon und sprechen über Gott und die Welt, finden aber nicht den Mut, sich zu treffen. Obwohl sie Gefühle füreinander hegen, ist ihnen wohl bewusst, dass eine Beziehung unmöglich wäre. Viele Jahre haben sie jeweils eine sichere Sphäre um sich gebaut und wollen diesen Bereich nur schwer verlassen. Eines Tages macht sich Amar dennoch auf den Weg, um Tara in der 15-Millionen-Seelen-Metropole Mumbai zu treffen....Wunderschön !

23.06.2019 - Sonntag

16:00 Uhr: DAS FAMILIENFOTO
Frankreich 2019 Regie: Cecilia Rouaud 99 M in. ab 0 Jahre Eine Familie sieht sich vor der Aufgabe, sich zum Wohle der Großmutter zusammenzuraufen, nachdem der Großvater gestorben ist. Leichter gesagt als getan für die drei sehr unterschiedlichen Geschwister Gabrielle (Vanessa Paradis), Elsa (Camille Cottin) und Mao (Pierre Deladonchamps): Gabrielle arbeitet als lebende Statue in Paris, was ihrem Sohn äußerst peinlich ist. Elsa ist unglücklich, weil sie keine Kinder kriegen kann, und stellt deswegen die ganze Welt infrage. Der chronisch depressive Mao programmiert Spiele und ertränkt seine Sorgen in Alkohol und Psychoanalyse. Bei all den Problemen von Gabrielle, Elsa und Mao sind ihre Eltern ihnen auch keine Hilfe: Während ihr Vater kaum da ist, ist ihre Mutter fast schon zu omnipräsent. Doch die Beerdigung des Großvaters steht an und der letzte Wunsch der Großmutter muss erfüllt werden. Also stehen die drei Geschwister vor der schweren Aufgabe, wieder zueinanderzufinden. .... Wieder ein französischer Film der direkt ins Herz trifft - sensibel, poesievoll inszeniert und blendend besetzt - dazu eine Geschichte mitten aus dem Leben. Unser besonderer Tipp - Letzte Vorstellungen

18:00 Uhr: Die Wiese - Ein Paradies nebenan
Deutschland 2019 Regie: Jan Haft 93 Min. ab 0 Jahre Der auf Naturfilme spezialisierte Regisseur Jan Haft befasst sich in seinem neuesten Dokumentarfilm mit der Vielfalt von Flora und Fauna auf deutschen Wildwiesen. Nirgendwo gibt es mehr Farben zu sehen, als auf einer blühenden Wiese im Sommer. Hier tummeln sich täglich die verschiedensten Arten von Vögeln, Insekten und anderen Tieren zwischen den Gräsern und Kräutern der Wiese. Diese Vielfalt macht die bunte, saftige Sommerwiese zu einer faszinierenden Welt, in der ein Drittel unserer heimischen Pflanzen- und Tierarten sein zuhause hat. Jan Haft ermöglicht mit hohem technischen Aufwand, nie da gewesene Bilder. So begleitet er zum Beispiel ein junges Reh, das sich sowohl im Waldrand als auch auf der Wiese wohlfühlt und den Zuschauer an seinen Abenteuern teilhaben lässt. Obwohl jeder meint, die Wiesen Deutschlands zu kennen, zeigt der Filmemacher, wie viele Überraschungen eine scheinbar einfach Weide bereithalten kann. Doch diese Paradies ist bedroht vom Klimawandel und seinen unvermeidlichen Folgen !

20:15 Uhr: Once again - Eine Liebe in Mumbai
Indien/Deutschland 2019 Regie: Kanwal Sethi 101 Min. ab 0 Jahre Die verwitwete Tara (Shefali Shah) ist die Mutter zweier erwachsener Kinder und besitzt ein kleines Restaurant. So sorgt sie täglich dafür, dass der berühmte Filmstar Amar (Neeraj Kabi) mit leckerem Essen versorgt wird. Bisher hat Tara den Schauspieler aber immer nur auf der großen Leinwand gesehen und nie persönlich getroffen, weil er sich die Mahlzeiten liefern lässt. Ein zufälliges Telefongespräch wird aber bald zu einem regelmäßigen Ritual zwischen den beiden. Tara und Amar verbringen Stunden am Telefon und sprechen über Gott und die Welt, finden aber nicht den Mut, sich zu treffen. Obwohl sie Gefühle füreinander hegen, ist ihnen wohl bewusst, dass eine Beziehung unmöglich wäre. Viele Jahre haben sie jeweils eine sichere Sphäre um sich gebaut und wollen diesen Bereich nur schwer verlassen. Eines Tages macht sich Amar dennoch auf den Weg, um Tara in der 15-Millionen-Seelen-Metropole Mumbai zu treffen....Wunderschön !

24.06.2019 - Montag

18:00 Uhr: Once again - Eine Liebe in Mumbai
Indien/Deutschland 2019 Regie: Kanwal Sethi 101 Min. ab 0 Jahre Die verwitwete Tara (Shefali Shah) ist die Mutter zweier erwachsener Kinder und besitzt ein kleines Restaurant. So sorgt sie täglich dafür, dass der berühmte Filmstar Amar (Neeraj Kabi) mit leckerem Essen versorgt wird. Bisher hat Tara den Schauspieler aber immer nur auf der großen Leinwand gesehen und nie persönlich getroffen, weil er sich die Mahlzeiten liefern lässt. Ein zufälliges Telefongespräch wird aber bald zu einem regelmäßigen Ritual zwischen den beiden. Tara und Amar verbringen Stunden am Telefon und sprechen über Gott und die Welt, finden aber nicht den Mut, sich zu treffen. Obwohl sie Gefühle füreinander hegen, ist ihnen wohl bewusst, dass eine Beziehung unmöglich wäre. Viele Jahre haben sie jeweils eine sichere Sphäre um sich gebaut und wollen diesen Bereich nur schwer verlassen. Eines Tages macht sich Amar dennoch auf den Weg, um Tara in der 15-Millionen-Seelen-Metropole Mumbai zu treffen....Wunderschön !

20:15 Uhr: Die Wiese - Ein Paradies nebenan
Deutschland 2019 Regie: Jan Haft 93 Min. ab 0 Jahre Der auf Naturfilme spezialisierte Regisseur Jan Haft befasst sich in seinem neuesten Dokumentarfilm mit der Vielfalt von Flora und Fauna auf deutschen Wildwiesen. Nirgendwo gibt es mehr Farben zu sehen, als auf einer blühenden Wiese im Sommer. Hier tummeln sich täglich die verschiedensten Arten von Vögeln, Insekten und anderen Tieren zwischen den Gräsern und Kräutern der Wiese. Diese Vielfalt macht die bunte, saftige Sommerwiese zu einer faszinierenden Welt, in der ein Drittel unserer heimischen Pflanzen- und Tierarten sein zuhause hat. Jan Haft ermöglicht mit hohem technischen Aufwand, nie da gewesene Bilder. So begleitet er zum Beispiel ein junges Reh, das sich sowohl im Waldrand als auch auf der Wiese wohlfühlt und den Zuschauer an seinen Abenteuern teilhaben lässt. Obwohl jeder meint, die Wiesen Deutschlands zu kennen, zeigt der Filmemacher, wie viele Überraschungen eine scheinbar einfach Weide bereithalten kann. Doch diese Paradies ist bedroht vom Klimawandel und seinen unvermeidlichen Folgen !

25.06.2019 - Dienstag

18:00 Uhr: TEA WITH THE DAMES
Großbritannien 2019 Regie: Roger Michell 84 Min. ab 0 Jahre Die vier Schauspielerinnen Eileen Atkins, Judi Dench, Joan Plowright und Maggie Smith verbindet eine mehr als 50-jährige Freundschaft, sie sind allesamt in den Adelsstand der „Dame“ gehoben worden, dem weiblichen Pendant zur Ritterwürde, und gehören ganz nebenbei auch zu den berühmtesten Darstellerinnen Großbritanniens. Ab und zu treffen sie sich auf dem Land und sprechen gemeinsam über ihre Anfänge auf der Theaterbühne und ihre Erfahrungen vor der Kamera. Atkins, Dench, Plowright und Smith erzählen von ihren schwierigen Kollegen, ihren Ex-Ehemännern und dem immer noch bestehenden Lampenfieber. Am Ende stellen die Damen dann aber noch einmal klar: Mit diesem Film ziehen sie bestimmt keinen Schlussstrich unter ihre Karrieren ! Man möchte am Ende das der Film noch stundenlang weitergehen möge......!

20:15 Uhr: DAS FAMILIENFOTO
Frankreich 2019 Regie: Cecilia Rouaud 99 M in. ab 0 Jahre Eine Familie sieht sich vor der Aufgabe, sich zum Wohle der Großmutter zusammenzuraufen, nachdem der Großvater gestorben ist. Leichter gesagt als getan für die drei sehr unterschiedlichen Geschwister Gabrielle (Vanessa Paradis), Elsa (Camille Cottin) und Mao (Pierre Deladonchamps): Gabrielle arbeitet als lebende Statue in Paris, was ihrem Sohn äußerst peinlich ist. Elsa ist unglücklich, weil sie keine Kinder kriegen kann, und stellt deswegen die ganze Welt infrage. Der chronisch depressive Mao programmiert Spiele und ertränkt seine Sorgen in Alkohol und Psychoanalyse. Bei all den Problemen von Gabrielle, Elsa und Mao sind ihre Eltern ihnen auch keine Hilfe: Während ihr Vater kaum da ist, ist ihre Mutter fast schon zu omnipräsent. Doch die Beerdigung des Großvaters steht an und der letzte Wunsch der Großmutter muss erfüllt werden. Also stehen die drei Geschwister vor der schweren Aufgabe, wieder zueinanderzufinden. .... Wieder ein französischer Film der direkt ins Herz trifft - sensibel, poesievoll inszeniert und blendend besetzt - dazu eine Geschichte mitten aus dem Leben. Unser besonderer Tipp - Letzte Vorstellungen

26.06.2019 - Mittwoch

18:00 Uhr: Once again - Eine Liebe in Mumbai
Indien/Deutschland 2019 Regie: Kanwal Sethi 101 Min. ab 0 Jahre Die verwitwete Tara (Shefali Shah) ist die Mutter zweier erwachsener Kinder und besitzt ein kleines Restaurant. So sorgt sie täglich dafür, dass der berühmte Filmstar Amar (Neeraj Kabi) mit leckerem Essen versorgt wird. Bisher hat Tara den Schauspieler aber immer nur auf der großen Leinwand gesehen und nie persönlich getroffen, weil er sich die Mahlzeiten liefern lässt. Ein zufälliges Telefongespräch wird aber bald zu einem regelmäßigen Ritual zwischen den beiden. Tara und Amar verbringen Stunden am Telefon und sprechen über Gott und die Welt, finden aber nicht den Mut, sich zu treffen. Obwohl sie Gefühle füreinander hegen, ist ihnen wohl bewusst, dass eine Beziehung unmöglich wäre. Viele Jahre haben sie jeweils eine sichere Sphäre um sich gebaut und wollen diesen Bereich nur schwer verlassen. Eines Tages macht sich Amar dennoch auf den Weg, um Tara in der 15-Millionen-Seelen-Metropole Mumbai zu treffen....Wunderschön !

20:15 Uhr: DER FLOHMARKT VON MADAME CLAIRE
Frankreich 2019 Regie: Julie Bertucelli 94 Min. ab 0 Jahre Claire Darling (Catherine Deneuve) lebt in einem kleinen Dorf in Frankreich. Eines schönen Sommermorgens ist sie plötzlich davon überzeugt, dass dies der letzte Tag ist, den sie erleben wird. Sie beschließt, all ihre Besitztümer zu verkaufen, all die Möbel, Antiquitäten und Sammlerstücke, die sich im Laufe ihres Lebens in ihrem luxuriösen Landhaus angesammelt haben. Sie veranstaltet einen großen Flohmarkt, bei dem die Dorfbewohner nicht nur die wertvollen Stücke kaufen, sondern auch in Erinnerungen schwelgen. Genau wie Madame Claire, die ihre Vergangenheit noch einmal aufleben lässt, die nicht nur angenehme Erinnerungen für sie bereithält. Von dem seltsamen Verhalten ihrer Mutter alarmiert, kommt auch Claires Tochter Marie (Chiara Mastroianni) zu dem Flohmarkt. Sie und ihre Mutter haben so einiges aufzuarbeiten und bald ist der Markt nicht nur ein Ort der freundschaftlichen Begegnungen und des Stöberns in buntem Tand, sondern der Schauplatz großer Aussprachen und Versöhnungen...Catherine Deneuve erstmals mit Tochter Chiara Mastroianni in einem gemeinsamen Film. Wunderbares, französisches Kino der Extraklasse !



Kontakt, Reservierung, Adresse

KurTheater Tutzing
Kirchenstrasse 3 - 82327 Tutzing
Telefon KurTheater für Reservierungen ab 17:00 Uhr: 08158 / 6380

Büro & Verwaltung:
Michael Teubig
Karwendelstrasse 8, 82407 Wielenbach-Haunshofen
Tel. 08158 / 90 42 120, mail: teubig-fts@web.de


Karte und Orte in der Umgebung von Tutzing

Landkreis Starnberg:
Weitere Regionen in Oberbayern: www.BAYregio.de

Umgebung Tutzing

Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz