BAYregio - Oberbayern regional
Tutzing

TUTZING: BAUMFÄLLARBEITEN IM MARTELSGRABEN ZWISCHEN HEINRICH-VOGL-STRASSE UND „KURTHEATER“

Am Schluchtweg müssen zwei alte Buchen aus Sicherheitsgründen gefällt werden.

Die Gemeinde Tutzing wird am kommenden Dienstag, den 21.03.2017 beim

Schluchtweg im Martelsgraben zwei alte Buchen fällen lassen. Der eine Baum steht

direkt westlich vom „Kurtheater“ mitten im Fußweg, der andere in der Böschung zwi-
schen Fußweg und Hörmannstraße. Bei beiden Bäumen wurden bereits in der Ver-
gangenheit die Kronen zur Verbesserung der Standfestigkeit durch Rückschnitt

deutlich reduziert. Neu auftretende Schadsymptome und nachlassende Vitalität

machten eine nähere Untersuchung durch Baumsachverständige erforderlich. Inzwi-
schen weisen die Buchen neben Kronenschäden im Wurzelbereich massiven Befall

mit holzzersetzenden Pilzarten, dem Brandkrustenpilz und dem Hallimasch, auf.

Diese Parasiten dringen in der Regel über Wurzelverletzungen in den Baum ein und

verursachen dort im Wurzel- und Stockbereich eine intensive Weißfäule, was zu ei-
ner massiven Beeinträchtigung der Standsicherheit führt. Da der Schluchtweg eine

viel genutzte innerörtliche Fußwegeverbindung vom Ortskern zum Bahnhof darstellt,

müssen die beiden Buchen aus Sicherheitsgründen entfernt werden.

Am Dienstag, den 21.03.2017 ist der Schluchtweg zwischen Heinrich-Vogl-Straße

und Hallbergerallee sowie der südliche Teil der Hörmannstraße für den Fußgänger-
bzw. Autoverkehr gesperrt. Die Anlieger der Hörmannstraße erreichen ihre Grund-
stücke über die Zufahrt von der Kustermannstraße.

Gemeinde Tutzing | Bei uns veröffentlicht am 20.03.2017


Hier in Tutzing Weitere Nachrichten aus Tutzing

Karte mit der Umgebung von Tutzing

Tutzing

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz