Kinoprogramm
Unser aktuelles Kinoprogramm im Tutzinger Kino Kurtheater.

Reservierung, Adresse
KurTheater Telefon:
08158 / 6380

Adresse, Kontakt


Kino KurTheater Tutzing


Das KurTheater in Tutzing am Westufer des Starnberger Sees wurde von der Familie Harthauser 1954 erbaut und ist seither in Betrieb. Der Filmjournalist und Hörfunk-Moderator Michael Teubig hat das traditionsreiche Haus 2003 übernommen und ganz im Stil der 50-er Jahre restauriert und renoviert. Zum jeweiligen Filmprogramm passende Einlassmusik, nostalgische Saal.-und Bühnenbeleuchtung, ein rauschender Samtvorhang, wechselnde Ausstellungen mit wertvollen Filmfotos und ein echter Kino-Gong vor dem Hauptfilm stimmen auf das Filmerlebnis nach dem Motto ''Kino macht Freude und Freunde'', ein. Von allen 127 Hochpolstersitzen mit optimaler Beinfreiheit hat man beste Sicht auf die 24qm große Leinwand. Das KurTheater verfügt neben einem analogen BAUER 35mm-Projektor seit November 2012 auch über eine digitale CHRISTIE/DOREMI Projektionsanlage mit DOLBY 5.1 Digital-Ton und ist somit technisch auf neuestem Stand.

Das KurTheater Tutzing wurde 2008, 2011 und 2012 mit dem Kinoprogrammpreis des FFF-FilmFernsehFonds Bayern für sein ''qualitativ herausragendes Filmprogramm und den Erhalt nostalgischer Kino-Kultur im südlichen Starnberger See-Gebiet'' ausgezeichnet. 2012 erhielt das KurTheater Tutzing erstmals auch den Kinoprogrammpreis des BKM - Bundesministerium für Kultur und Medien für den hohen Anteil deutscher Filme im Gesamtprogramm.

Passend zum Motto ''Kino macht Freude und Freunde'' begrüßt Michael Teubig - unterstützt von seiner Frau Eva-Maria - gern selbst die Gäste zu den Vorstellungen und freut sich über den persönlichen Kontakt zu den Tutzingern und den Besuchern aus den umliegenden Gemeinden und dem 5-Seen-Land.



Kinoprogramm

heute - Donnerstag

18:00 Uhr: NICHTS ZU VERSCHENKEN
Frankreich 2017 Regie: Fred Cavaye 90 Min., ab 0 Jahre Was das Geigespielen betrifft, macht dem virtuosen Violinisten François Gautier (Dany Boon) kaum jemand etwas vor, und auch in einer anderen Hinsicht ist er beinahe unübertroffen: Er ist ein Geizkragen, wie ihn die Welt noch nicht gesehen hat. Obwohl er schon ins Schwitzen kommt, wenn er nur kleine Geldbeträge bezahlen muss, tut er sein Möglichstes, um seinen Geiz vor seinen Mitmenschen zu verbergen und als halbwegs normaler Durchschnittsbürger durchzugehen. Doch dann steht eines Tages die 16-jährige Laura (Noémie Schmidt) vor seiner Tür und behauptet, seine Tochter zu sein. Für den knauserigen Violinisten ein absoluter Albtraum, sieht er doch durch die Tochter, von der er bisher nichts wusste, haufenweise Kosten auf sich zukommen. Und dann ist da auch noch die Cellistin Valérie (Laurence Arné), die sich offenbar für François interessiert. Doch eine Beziehung zu ihr droht sein Sparkonzept noch mehr durcheinanderzubringen…Beste französische Komödienunterhaltung voller intelligentem Humor und Feinsinn! Augen auf und rein! 90 Minuten Gute Laune sind garantiert !

20:15 Uhr: THE FOUNDER
USA 2017 Regie: John Lee Hancock 115 Min. ab 0 Jahre Ray Kroc (Michael Keaton) ist als Vertreter für Milkshake-Maschinen in Illinois unterwegs und hat wenig Erfolg – bis er bei seinen Touren auf die Brüder Mac (John Carroll Lynch) und Dick McDonald (Nick Offerman) und ihr kleines Burger-Restaurant trifft. Die Brüder McDonald haben die Arbeitsprozesse so optimiert, dass der bestellte Burger nur wenige Sekunden später beim Kunden ist. Ray ist begeistert und sieht das enorme Potential der Idee: McDonald’s soll zum Franchise werden. Zum Entsetzen seiner Frau Ethel (Laura Dern) riskiert er sein ganzes Vermögen und sogar das geliebte Eigenheim. Und doch läuft sein Vorhaben nicht richtig an, bis ihm schließlich eine zündende Idee kommt – von nichts und niemandem lässt sich Ray von seinem ambitionierten Plan, ein Imperium zu erschaffen, abhalten, nicht einmal von den eigentlichen McDonald’s-Gründern…Ein sehr interessantes Biopic welches von der internationalen Kritik hoch gelobt wird und einen tiefen Einblick hinter die Kulissen des Hamburger-Imperiums gewährt. Michael Keaton ist brillant !

28.04.2017 - Freitag

17:30 Uhr: DIE HÜTTE - Ein Wochenende mit Gott
USA 2017 Regie: Stuart Hazeldine 133 Min. ab 12 Jahre Mackenzie „Mack“ Allen Philips (Sam Worthington) ist Familienvater. Während eines Ausflugs wird seine jüngste Tochter Missy (Amélie Eve) entführt, Indizien in einer verlassenen Berghütte nicht weit von dem Campingplatz, auf dem die Familie wohnte, deuten auf die Ermordung des Mädchens hin. Vier Jahre nach Missys Verschwinden bekommt Mack, der seit ihrem Tod in Trauer und Schuldgefühlen versunken ist, einen Brief, der nur mit „Papa“ unterzeichnet ist. Der Absender möchte sich mit Mack in der Hütte treffen – aber wer ist diese fremde Person? Mack hat unterschiedliche Theorien: Kommt das Schreiben von seinem Vater? Stammt es von dem Mörder? Oder hat es gar Gott verfasst, den Macks Frau Nan (Radha Mitchell) „Papa“ nennt? In der Hütte angekommen, trifft Mack tatsächlich auf eine Frau, die behauptet, Gott zu sein...Auch dies ein religiös stark ansprechender Oster - Film der nachdenklich macht und dabei großes, spannendes Kino zeigt. Von der internationalen Kritik hochgelobt und eine mehr als gelungene Bestseller-Verfilmung - d a s Tagesgespräch in Tutzing und Umgebung!

20:15 Uhr: THE FOUNDER
USA 2017 Regie: John Lee Hancock 115 Min. ab 0 Jahre Ray Kroc (Michael Keaton) ist als Vertreter für Milkshake-Maschinen in Illinois unterwegs und hat wenig Erfolg – bis er bei seinen Touren auf die Brüder Mac (John Carroll Lynch) und Dick McDonald (Nick Offerman) und ihr kleines Burger-Restaurant trifft. Die Brüder McDonald haben die Arbeitsprozesse so optimiert, dass der bestellte Burger nur wenige Sekunden später beim Kunden ist. Ray ist begeistert und sieht das enorme Potential der Idee: McDonald’s soll zum Franchise werden. Zum Entsetzen seiner Frau Ethel (Laura Dern) riskiert er sein ganzes Vermögen und sogar das geliebte Eigenheim. Und doch läuft sein Vorhaben nicht richtig an, bis ihm schließlich eine zündende Idee kommt – von nichts und niemandem lässt sich Ray von seinem ambitionierten Plan, ein Imperium zu erschaffen, abhalten, nicht einmal von den eigentlichen McDonald’s-Gründern…Ein sehr interessantes Biopic welches von der internationalen Kritik hoch gelobt wird und einen tiefen Einblick hinter die Kulissen des Hamburger-Imperiums gewährt. Michael Keaton ist brillant !

29.04.2017 - Samstag

15:00 Uhr: DIE HÜTTE - Ein Wochenende mit Gott
USA 2017 Regie: Stuart Hazeldine 133 Min. ab 12 Jahre Mackenzie „Mack“ Allen Philips (Sam Worthington) ist Familienvater. Während eines Ausflugs wird seine jüngste Tochter Missy (Amélie Eve) entführt, Indizien in einer verlassenen Berghütte nicht weit von dem Campingplatz, auf dem die Familie wohnte, deuten auf die Ermordung des Mädchens hin. Vier Jahre nach Missys Verschwinden bekommt Mack, der seit ihrem Tod in Trauer und Schuldgefühlen versunken ist, einen Brief, der nur mit „Papa“ unterzeichnet ist. Der Absender möchte sich mit Mack in der Hütte treffen – aber wer ist diese fremde Person? Mack hat unterschiedliche Theorien: Kommt das Schreiben von seinem Vater? Stammt es von dem Mörder? Oder hat es gar Gott verfasst, den Macks Frau Nan (Radha Mitchell) „Papa“ nennt? In der Hütte angekommen, trifft Mack tatsächlich auf eine Frau, die behauptet, Gott zu sein...Auch dies ein religiös stark ansprechender Oster - Film der nachdenklich macht und dabei großes, spannendes Kino zeigt. Von der internationalen Kritik hochgelobt und eine mehr als gelungene Bestseller-Verfilmung - d a s Tagesgespräch in Tutzing und Umgebung!

17:30 Uhr: THE FOUNDER
USA 2017 Regie: John Lee Hancock 115 Min. ab 0 Jahre Ray Kroc (Michael Keaton) ist als Vertreter für Milkshake-Maschinen in Illinois unterwegs und hat wenig Erfolg – bis er bei seinen Touren auf die Brüder Mac (John Carroll Lynch) und Dick McDonald (Nick Offerman) und ihr kleines Burger-Restaurant trifft. Die Brüder McDonald haben die Arbeitsprozesse so optimiert, dass der bestellte Burger nur wenige Sekunden später beim Kunden ist. Ray ist begeistert und sieht das enorme Potential der Idee: McDonald’s soll zum Franchise werden. Zum Entsetzen seiner Frau Ethel (Laura Dern) riskiert er sein ganzes Vermögen und sogar das geliebte Eigenheim. Und doch läuft sein Vorhaben nicht richtig an, bis ihm schließlich eine zündende Idee kommt – von nichts und niemandem lässt sich Ray von seinem ambitionierten Plan, ein Imperium zu erschaffen, abhalten, nicht einmal von den eigentlichen McDonald’s-Gründern…Ein sehr interessantes Biopic welches von der internationalen Kritik hoch gelobt wird und einen tiefen Einblick hinter die Kulissen des Hamburger-Imperiums gewährt. Michael Keaton ist brillant !

20:15 Uhr: NICHTS ZU VERSCHENKEN
Frankreich 2017 Regie: Fred Cavaye 90 Min., ab 0 Jahre Was das Geigespielen betrifft, macht dem virtuosen Violinisten François Gautier (Dany Boon) kaum jemand etwas vor, und auch in einer anderen Hinsicht ist er beinahe unübertroffen: Er ist ein Geizkragen, wie ihn die Welt noch nicht gesehen hat. Obwohl er schon ins Schwitzen kommt, wenn er nur kleine Geldbeträge bezahlen muss, tut er sein Möglichstes, um seinen Geiz vor seinen Mitmenschen zu verbergen und als halbwegs normaler Durchschnittsbürger durchzugehen. Doch dann steht eines Tages die 16-jährige Laura (Noémie Schmidt) vor seiner Tür und behauptet, seine Tochter zu sein. Für den knauserigen Violinisten ein absoluter Albtraum, sieht er doch durch die Tochter, von der er bisher nichts wusste, haufenweise Kosten auf sich zukommen. Und dann ist da auch noch die Cellistin Valérie (Laurence Arné), die sich offenbar für François interessiert. Doch eine Beziehung zu ihr droht sein Sparkonzept noch mehr durcheinanderzubringen…Beste französische Komödienunterhaltung voller intelligentem Humor und Feinsinn! Augen auf und rein! 90 Minuten Gute Laune sind garantiert !

30.04.2017 - Sonntag

13:00 Uhr: MARYS LAND - Matinee -
Spanien 2016 Regie: Juan Manuel Cotelo 119 Min. ab 0 Jahre Es war einmal vor langer Zeit: Gott. Und wenn er nicht gestorben ist, so lebt er noch heute. Millionen von Menschen sprechen auch heute noch mit Jesus Christus, den sie "Bruder" nennen und mit der Jungfrau Maria, die sie "Mutter" nennen. Sie glauben alle daran, dass wir alle Kinder Gotte sind und nennen ihn "Vater". MARYS LAND ist teils Dokumentation und teils Spielfilm, aufgebaut wie ein Agenten - Thriller: Des Teufels Advokat zieht durch die Welt, um Menschen zu befragen, die eine Bekehrung erlebt haben, bei der Maria eine besondere Rolle gespielt hat. Die Untersuchungsfrage lautet: ist das alles ein Schwindel oder entspricht es der Wahrheit ? Was ist dran an diesem Gott, der "Vater" genannt wird, wer ist dieser Jesus und was spielt seine Mutter Maria für eine Rolle ? Und wenn das alles wahr ist, was hat das für Konsequenzen für mein Leben ? Wunderschöne und kraftvolle Bilder, spannend, berührend und humorvoll! MARYS LAND sollte man gesehen haben !

15:30 Uhr: NICHTS ZU VERSCHENKEN
Frankreich 2017 Regie: Fred Cavaye 90 Min., ab 0 Jahre Was das Geigespielen betrifft, macht dem virtuosen Violinisten François Gautier (Dany Boon) kaum jemand etwas vor, und auch in einer anderen Hinsicht ist er beinahe unübertroffen: Er ist ein Geizkragen, wie ihn die Welt noch nicht gesehen hat. Obwohl er schon ins Schwitzen kommt, wenn er nur kleine Geldbeträge bezahlen muss, tut er sein Möglichstes, um seinen Geiz vor seinen Mitmenschen zu verbergen und als halbwegs normaler Durchschnittsbürger durchzugehen. Doch dann steht eines Tages die 16-jährige Laura (Noémie Schmidt) vor seiner Tür und behauptet, seine Tochter zu sein. Für den knauserigen Violinisten ein absoluter Albtraum, sieht er doch durch die Tochter, von der er bisher nichts wusste, haufenweise Kosten auf sich zukommen. Und dann ist da auch noch die Cellistin Valérie (Laurence Arné), die sich offenbar für François interessiert. Doch eine Beziehung zu ihr droht sein Sparkonzept noch mehr durcheinanderzubringen…Beste französische Komödienunterhaltung voller intelligentem Humor und Feinsinn! Augen auf und rein! 90 Minuten Gute Laune sind garantiert !

17:30 Uhr: DIE HÜTTE - Ein Wochenende mit Gott
USA 2017 Regie: Stuart Hazeldine 133 Min. ab 12 Jahre Mackenzie „Mack“ Allen Philips (Sam Worthington) ist Familienvater. Während eines Ausflugs wird seine jüngste Tochter Missy (Amélie Eve) entführt, Indizien in einer verlassenen Berghütte nicht weit von dem Campingplatz, auf dem die Familie wohnte, deuten auf die Ermordung des Mädchens hin. Vier Jahre nach Missys Verschwinden bekommt Mack, der seit ihrem Tod in Trauer und Schuldgefühlen versunken ist, einen Brief, der nur mit „Papa“ unterzeichnet ist. Der Absender möchte sich mit Mack in der Hütte treffen – aber wer ist diese fremde Person? Mack hat unterschiedliche Theorien: Kommt das Schreiben von seinem Vater? Stammt es von dem Mörder? Oder hat es gar Gott verfasst, den Macks Frau Nan (Radha Mitchell) „Papa“ nennt? In der Hütte angekommen, trifft Mack tatsächlich auf eine Frau, die behauptet, Gott zu sein...Auch dies ein religiös stark ansprechender Oster - Film der nachdenklich macht und dabei großes, spannendes Kino zeigt. Von der internationalen Kritik hochgelobt und eine mehr als gelungene Bestseller-Verfilmung - d a s Tagesgespräch in Tutzing und Umgebung!

20:15 Uhr: THE FOUNDER
USA 2017 Regie: John Lee Hancock 115 Min. ab 0 Jahre Ray Kroc (Michael Keaton) ist als Vertreter für Milkshake-Maschinen in Illinois unterwegs und hat wenig Erfolg – bis er bei seinen Touren auf die Brüder Mac (John Carroll Lynch) und Dick McDonald (Nick Offerman) und ihr kleines Burger-Restaurant trifft. Die Brüder McDonald haben die Arbeitsprozesse so optimiert, dass der bestellte Burger nur wenige Sekunden später beim Kunden ist. Ray ist begeistert und sieht das enorme Potential der Idee: McDonald’s soll zum Franchise werden. Zum Entsetzen seiner Frau Ethel (Laura Dern) riskiert er sein ganzes Vermögen und sogar das geliebte Eigenheim. Und doch läuft sein Vorhaben nicht richtig an, bis ihm schließlich eine zündende Idee kommt – von nichts und niemandem lässt sich Ray von seinem ambitionierten Plan, ein Imperium zu erschaffen, abhalten, nicht einmal von den eigentlichen McDonald’s-Gründern…Ein sehr interessantes Biopic welches von der internationalen Kritik hoch gelobt wird und einen tiefen Einblick hinter die Kulissen des Hamburger-Imperiums gewährt. Michael Keaton ist brillant !

01.05.2017 - Montag

15:00 Uhr: DIE HÜTTE - Ein Wochenende mit Gott
USA 2017 Regie: Stuart Hazeldine 133 Min. ab 12 Jahre Mackenzie „Mack“ Allen Philips (Sam Worthington) ist Familienvater. Während eines Ausflugs wird seine jüngste Tochter Missy (Amélie Eve) entführt, Indizien in einer verlassenen Berghütte nicht weit von dem Campingplatz, auf dem die Familie wohnte, deuten auf die Ermordung des Mädchens hin. Vier Jahre nach Missys Verschwinden bekommt Mack, der seit ihrem Tod in Trauer und Schuldgefühlen versunken ist, einen Brief, der nur mit „Papa“ unterzeichnet ist. Der Absender möchte sich mit Mack in der Hütte treffen – aber wer ist diese fremde Person? Mack hat unterschiedliche Theorien: Kommt das Schreiben von seinem Vater? Stammt es von dem Mörder? Oder hat es gar Gott verfasst, den Macks Frau Nan (Radha Mitchell) „Papa“ nennt? In der Hütte angekommen, trifft Mack tatsächlich auf eine Frau, die behauptet, Gott zu sein...Auch dies ein religiös stark ansprechender Oster - Film der nachdenklich macht und dabei großes, spannendes Kino zeigt. Von der internationalen Kritik hochgelobt und eine mehr als gelungene Bestseller-Verfilmung - d a s Tagesgespräch in Tutzing und Umgebung!

17:30 Uhr: THE FOUNDER
USA 2017 Regie: John Lee Hancock 115 Min. ab 0 Jahre Ray Kroc (Michael Keaton) ist als Vertreter für Milkshake-Maschinen in Illinois unterwegs und hat wenig Erfolg – bis er bei seinen Touren auf die Brüder Mac (John Carroll Lynch) und Dick McDonald (Nick Offerman) und ihr kleines Burger-Restaurant trifft. Die Brüder McDonald haben die Arbeitsprozesse so optimiert, dass der bestellte Burger nur wenige Sekunden später beim Kunden ist. Ray ist begeistert und sieht das enorme Potential der Idee: McDonald’s soll zum Franchise werden. Zum Entsetzen seiner Frau Ethel (Laura Dern) riskiert er sein ganzes Vermögen und sogar das geliebte Eigenheim. Und doch läuft sein Vorhaben nicht richtig an, bis ihm schließlich eine zündende Idee kommt – von nichts und niemandem lässt sich Ray von seinem ambitionierten Plan, ein Imperium zu erschaffen, abhalten, nicht einmal von den eigentlichen McDonald’s-Gründern…Ein sehr interessantes Biopic welches von der internationalen Kritik hoch gelobt wird und einen tiefen Einblick hinter die Kulissen des Hamburger-Imperiums gewährt. Michael Keaton ist brillant !

20:15 Uhr: NICHTS ZU VERSCHENKEN
Frankreich 2017 Regie: Fred Cavaye 90 Min., ab 0 Jahre Was das Geigespielen betrifft, macht dem virtuosen Violinisten François Gautier (Dany Boon) kaum jemand etwas vor, und auch in einer anderen Hinsicht ist er beinahe unübertroffen: Er ist ein Geizkragen, wie ihn die Welt noch nicht gesehen hat. Obwohl er schon ins Schwitzen kommt, wenn er nur kleine Geldbeträge bezahlen muss, tut er sein Möglichstes, um seinen Geiz vor seinen Mitmenschen zu verbergen und als halbwegs normaler Durchschnittsbürger durchzugehen. Doch dann steht eines Tages die 16-jährige Laura (Noémie Schmidt) vor seiner Tür und behauptet, seine Tochter zu sein. Für den knauserigen Violinisten ein absoluter Albtraum, sieht er doch durch die Tochter, von der er bisher nichts wusste, haufenweise Kosten auf sich zukommen. Und dann ist da auch noch die Cellistin Valérie (Laurence Arné), die sich offenbar für François interessiert. Doch eine Beziehung zu ihr droht sein Sparkonzept noch mehr durcheinanderzubringen…Beste französische Komödienunterhaltung voller intelligentem Humor und Feinsinn! Augen auf und rein! 90 Minuten Gute Laune sind garantiert !

02.05.2017 - Dienstag

17:30 Uhr: MARYS LAND
Spanien 2016 Regie: Juan Manuel Cotelo 119 Min. ab 0 Jahre Es war einmal vor langer Zeit: Gott. Und wenn er nicht gestorben ist, so lebt er noch heute. Millionen von Menschen sprechen auch heute noch mit Jesus Christus, den sie "Bruder" nennen und mit der Jungfrau Maria, die sie "Mutter" nennen. Sie glauben alle daran, dass wir alle Kinder Gotte sind und nennen ihn "Vater". MARYS LAND ist teils Dokumentation und teils Spielfilm, aufgebaut wie ein Agenten - Thriller: Des Teufels Advokat zieht durch die Welt, um Menschen zu befragen, die eine Bekehrung erlebt haben, bei der Maria eine besondere Rolle gespielt hat. Die Untersuchungsfrage lautet: ist das alles ein Schwindel oder entspricht es der Wahrheit ? Was ist dran an diesem Gott, der "Vater" genannt wird, wer ist dieser Jesus und was spielt seine Mutter Maria für eine Rolle ? Und wenn das alles wahr ist, was hat das für Konsequenzen für mein Leben ? Wunderschöne und kraftvolle Bilder, spannend, berührend und humorvoll! MARYS LAND sollte man gesehen haben !

20:15 Uhr: NICHTS ZU VERSCHENKEN
Frankreich 2017 Regie: Fred Cavaye 90 Min., ab 0 Jahre Was das Geigespielen betrifft, macht dem virtuosen Violinisten François Gautier (Dany Boon) kaum jemand etwas vor, und auch in einer anderen Hinsicht ist er beinahe unübertroffen: Er ist ein Geizkragen, wie ihn die Welt noch nicht gesehen hat. Obwohl er schon ins Schwitzen kommt, wenn er nur kleine Geldbeträge bezahlen muss, tut er sein Möglichstes, um seinen Geiz vor seinen Mitmenschen zu verbergen und als halbwegs normaler Durchschnittsbürger durchzugehen. Doch dann steht eines Tages die 16-jährige Laura (Noémie Schmidt) vor seiner Tür und behauptet, seine Tochter zu sein. Für den knauserigen Violinisten ein absoluter Albtraum, sieht er doch durch die Tochter, von der er bisher nichts wusste, haufenweise Kosten auf sich zukommen. Und dann ist da auch noch die Cellistin Valérie (Laurence Arné), die sich offenbar für François interessiert. Doch eine Beziehung zu ihr droht sein Sparkonzept noch mehr durcheinanderzubringen…Beste französische Komödienunterhaltung voller intelligentem Humor und Feinsinn! Augen auf und rein! 90 Minuten Gute Laune sind garantiert !

03.05.2017 - Mittwoch

17:30 Uhr: THE FOUNDER
USA 2017 Regie: John Lee Hancock 115 Min. ab 0 Jahre Ray Kroc (Michael Keaton) ist als Vertreter für Milkshake-Maschinen in Illinois unterwegs und hat wenig Erfolg – bis er bei seinen Touren auf die Brüder Mac (John Carroll Lynch) und Dick McDonald (Nick Offerman) und ihr kleines Burger-Restaurant trifft. Die Brüder McDonald haben die Arbeitsprozesse so optimiert, dass der bestellte Burger nur wenige Sekunden später beim Kunden ist. Ray ist begeistert und sieht das enorme Potential der Idee: McDonald’s soll zum Franchise werden. Zum Entsetzen seiner Frau Ethel (Laura Dern) riskiert er sein ganzes Vermögen und sogar das geliebte Eigenheim. Und doch läuft sein Vorhaben nicht richtig an, bis ihm schließlich eine zündende Idee kommt – von nichts und niemandem lässt sich Ray von seinem ambitionierten Plan, ein Imperium zu erschaffen, abhalten, nicht einmal von den eigentlichen McDonald’s-Gründern…Ein sehr interessantes Biopic welches von der internationalen Kritik hoch gelobt wird und einen tiefen Einblick hinter die Kulissen des Hamburger-Imperiums gewährt. Michael Keaton ist brillant !

20:15 Uhr: DIE HÜTTE - Ein Wochenende mit Gott
USA 2017 Regie: Stuart Hazeldine 133 Min. ab 12 Jahre Mackenzie „Mack“ Allen Philips (Sam Worthington) ist Familienvater. Während eines Ausflugs wird seine jüngste Tochter Missy (Amélie Eve) entführt, Indizien in einer verlassenen Berghütte nicht weit von dem Campingplatz, auf dem die Familie wohnte, deuten auf die Ermordung des Mädchens hin. Vier Jahre nach Missys Verschwinden bekommt Mack, der seit ihrem Tod in Trauer und Schuldgefühlen versunken ist, einen Brief, der nur mit „Papa“ unterzeichnet ist. Der Absender möchte sich mit Mack in der Hütte treffen – aber wer ist diese fremde Person? Mack hat unterschiedliche Theorien: Kommt das Schreiben von seinem Vater? Stammt es von dem Mörder? Oder hat es gar Gott verfasst, den Macks Frau Nan (Radha Mitchell) „Papa“ nennt? In der Hütte angekommen, trifft Mack tatsächlich auf eine Frau, die behauptet, Gott zu sein...Auch dies ein religiös stark ansprechender Oster - Film der nachdenklich macht und dabei großes, spannendes Kino zeigt. Von der internationalen Kritik hochgelobt und eine mehr als gelungene Bestseller-Verfilmung - d a s Tagesgespräch in Tutzing und Umgebung!



Kontakt, Reservierung, Adresse

KurTheater Tutzing
Kirchenstrasse 3 - 82327 Tutzing
Telefon KurTheater für Reservierungen ab 17:00 Uhr: 08158 / 6380

Büro & Verwaltung:
Michael Teubig
Karwendelstrasse 8, 82407 Wielenbach-Haunshofen
Tel. 08158 / 90 42 120, mail: teubig-fts@web.de


Karte und Orte in der Umgebung von Tutzing

Zum Stadtplan / Ortsplan Tutzing

Landkreis Starnberg:
Weitere Regionen in Oberbayern: www.BAYregio.de

Umgebung Tutzing

Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz
Wenn Sie eine eigene Homepage besitzen, wäre es sehr nett, wenn Sie www.Tutzing24.de mit einem Link unterstützen.